head1

Alternative zur Kiesfiltertechnologie

Wir haben eine funktionelle Alternative zu der in Ihrer  Anlage verwendeten Kiesfiltertechnologie ausgearbeitet.

In der gängigen Praxis wird der Kiesfilter zur Endfiltration der neutralisierten und entschlammten Abwässer eingesetzt. Dabei wird das Wasser unter Druck durch verschieden grobe Kiesschichten gepresst. Durch Ablagerungen im Kiesfilter steigt der Gegendruck und die Filterleistung lässt nach.

Ein Regenerieren des Kiesfilters erfolgt im Gegenstrom unter Verwendung von Frischwasser oder Wasser aus einem Rückspülvorrat, diese Eluate werden der Anlage erneut als Abwasser zugeführt und müssen wieder gereinigt werden, was die Prozesswassermenge erhöht und den Chemikalienverbrauch steigert. Nach einer bestimmten Belastung muss der Kiesfilter mit Salzsäure rückgespült werden, um die Funktion zu gewährleisten. Dabei ist mit einem erhöhten Wasserbedarf zu rechnen, da nach dem Reinigungsprozess erst genehmigte pH Werte den Kiesfilter verlassen dürfen. Trotz regelmäßigem Rückspüle und Reinigen mit Salzsäure muss der Kiesinhalt in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden, was auf Grund der Bauart mit erheblichem Aufwand verbunden ist. Die Entsorgung des Kieses erfolgt dann durch einen zugelassenen Entsorger.

Kiesfilteranlage

Die von uns ausgearbeitete Alternative arbeitet nach dem gleichen Prinzip unter Verwendung von Filterkerzen. Bei Erreichen des vorgegebenen Druckes, schaltet die Anlage automatisch auf den zweiten Filter um und zeigt durch eine Blinkleuchte den vollen Filter an. Die Kerzen können dann ohne Rückspülung ausgetauscht werden.  Und der Filter ist wieder einsatzfähig. Die Entsorgung der Filter erfolgt über einen zugelassenen Entsorger.

Endfilter 2 x 7 Kerzen gesteuert

Vorteile:

Kein Rückspülen und somit keine zusätzliche Prozesswasserbelastung
Keine Verringerung der Filterleistung.
Problemlose Handhabung
Einbinden in jede vorhandene Anlage.
Anlage ist in mehreren Größen lieferbar.
Auswahl zwischen Hand- und Automatikbetrieb.

Sollte von Ihrer Seite Interesse bestehen, bitten wir um Kontaktaufnahme. Wir werden dann, die für Sie optimale Lösung vorstellen.

Mit freundlichen Grüßen
Firma, Sabine Mommertz

 


 

oben